Die Klasse 9a reist in die DDR-Zeit zurück

Geschrieben von Beyza & Rana (Schüler aus der Klasse 9a)

Am 05.02.2016 bekamen wir, die Klasse 9a aus der Paul-Gerhardt-Mittelschule Freising, Besuch von dem Vater eines Klassenkameraden, der uns über sein Leben in der ehemaligen DDR erzählte.
In den Wochen zuvor beschäftigten wir uns im GSE-Unterricht mit der Geschichte der BRD und der DDR zwischen 1949 und 1990. Gruppenweise hatten wir uns dann zur Vorbereitung Fragen zu den Bereichen Freizeit, Reisen, Schule/Ausbildung und Versorgung überlegt, die unser Gast zuhause vorbereiten konnte.
Er begann erst unsere Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel was für die DDR-Bürger erlaubt war und was von der Regierung verboten war. So erfuhren wir, dass es bestimmte Länder gab, die sie besuchen durften.

Unser Gast hatte sogar originale Materialien aus der DDR dabei (zum Beispiel Zeitung, Schokorosinen, Musik), die wir auch testen durften. Zusätzlich erzählte er uns über seine persönlichen Erfahrungen in der DDR, wie er sich damals gefühlt hat und wie es für ihn war, nicht in einer Demokratie wie heute zu leben.

Klasse 9a: Es war interessant und lehrreich, das Leben von früher und heute zu vergleichen, weil es damals eine Diktatur war und heute eine Demokratie ist.

Der Wunsch unseres Gastes an die Jugendlichen:
„Schätzt euer Leben in der Freiheit & äußert angemessen eure eigene Meinung“